Evangelium nach Matthäus

barmherzig.jetzt.hier – Postkartenaktion zum Jahr der Barmherzigkeit
30.07. 2016
Sommerpause
1.08. 2017

Es erzählt von einem einzigen Menschen und bewegte damit unzählige viele andere. Ausgehend von der Ur-Kunde über Jesus in den Evangelien fühlten sich Künstler immer wieder angeregt, diese Botschaft in Wort und Bild neu auszugestalten. Eine Trilogie zum Matthäusevangelium geht den unterschiedlichen Bildnissen Jesu in der Bibel, in Film und Roman nach.

Glaubensinformation

Das Evangelium nach Matthäus – Die Ur-kunde

Mit dem Matthäusevangelium beginnt das Neue Testament. „Kein anderes Evangelium hat das Bild Jesu so geprägt wie Matthäus“ (Thomas Söding).
Vortrag und Gespräch gehen der Frage nach, worum es dem Autor in seiner Darstellung von Leben, Sterben und Auferstehen Jesu ging.
Referent: Markus Weiland

Mittwoch, 5. April 2017
19.45 Uhr
Pfarrsaal, Pfarrzentrum St. Josef
(Josef-Schmid-Weg 2, Memmingen)

lichtStreifen

Das 1. Evangelium – Matthäus – Der Film von Pier Paolo Pasolini

Der Regisseur Pasolini bezeichnete sich selbst als Atheisten. Für seine Verfilmung des Evangeliumstextes aus dem Jahr 1964 vesuchte er die Geschichte Jesu einerseits durch seine eigenen Augen, andererseits durch die Augen eines Gläubigen zu sehen.
Kurze Einführung und Vorführung des Films im Kirchenraum.

Montag, 10. April 2017
20.00 Uhr
Kirche, St. Johann Baptist
(Marktplatz 15, Memmingen)

blattWerk

Das Matthäus Evangelium – Der Roman „Salvatore“ von Arnold Stadler

Der Regisseur Pasolini hat aus dem Evangelium einen Film gemacht, der Schriftsteller Stadler ließ im Jahr 2008 aus dem Film wieder ein Buch entstehen. Er widmete es all denen, „mit der Sehnsucht nach dem ganz Anderen“.
Kurze Einführung und gemeinsamer Austausch zum Buch.
Moderation: Dr. Maria Weiland

Mittwoch, 24. Mai 2017
20.00 Uhr
Kulturwerkstatt am Schweizerberg
(Schweizerberg 8-10, Memmingen)

Es können keine Kommentare abgegeben werden.

X